Gute Nachrichten: Gericht verurteilt Bayer/Monsanto…


…zu 289 Millionen Dollar Schadensersatz, weil der Roundup-Wirkstoff Glyphosat krebserregend ist!

Foto: Reuters

Der 46-jährige Krebspatient Dewayne Johnson liegt im Sterben, doch einen kleinen Trost und großen Sieg darf er wohl noch mitnehmen. Bei ihm war 2014 Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden, wofür er Monsantos Roundup verantwortlich machte. Monsanto habe nicht ausreichend vor den Risiken seines Produkts gewarnt.

In einem vierwöchigen Prozess, folgte die Geschworenenjury des zuständigen Gerichts in San Francisco weitgehend der Argumentation der Klägeranwälte und das Gericht ordnete heute nach dreitägigen Beratungen an, dass das Unternehmen dem Krebspatienten und Glyphosat-Opfer Johnson insgesamt 289 Millionen Dollar zahlen muss.

Foto: dpa

Das Gericht stellte bei der Urteilsbegründung die besondere Schuld von Monsanto fest, in dem es dem Konzern „Heimtücke“ bescheinigte. Daher ist die Schadenssumme auch aufgeteilt in 39 Millionen Dollar für „compensatory“ und 250 Millionen Dollar als „punitive damages“, wie die New York Times berichtete. Beim Anwalt des Klägers, dem berühmten Robert F. Kennedy jr. kann man es so lesen: Wegen „Bosheit“ und „Unterdrückung„!

Die Bayer-Tochter Monsanto ist somit in einem ersten Prozess wegen ihres Unkrautvernichters Roundup und dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat verurteilt worden, kündigte jedoch umgehend an, gegen das Urteil in Berufung zu gehen, da sich das Unternehmen ist mit Tausenden ähnlichen US-Klagen konfrontiert sieht.

Diese erste kontaminierte Rechnung dürfte nicht nur der BAYER-Aktie empfindliche Einbußen bescheren, sondern den unsinnigen Übernahmedeal endlich die vorhergesagte Konsequenz aufzeigen.

Bayer Kurs 1 Jahr

Kursentwicklung BAYER Aktie 1 Jahr

Leider nützt das den Opfern von BAYER Monsanto nichts, weil der Tod nunmal nicht käuflich ist, jedoch könnte das wenigstens für ein wenig Gerechtigkeit sorgen und einige Politiker endlich zum aufwachen und handeln animieren.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

Ein guter Artikel zu diesem Thema kann auch hier gelesen werden:

https://www.heise.de/tp/features/Glyphosat-Monsanto-soll-250-Millionen-Dollar-wegen-Heimtuecke-bezahlen-4133831.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Gedanken des Tages, GESUNDHEIT, Menschen, Politik, Produkte, Unternehmen, Vermögensberatung
One comment on “Gute Nachrichten: Gericht verurteilt Bayer/Monsanto…
  1. In den 70ern stritten die Zigarettenkonzerne auch darum, dass Rauchen ja nicht schädlich sei. Wir wissen ja, wie das ausging 😉 Wenn Glyphosat nicht mehr eingesetzt wird, dann höchstwahrscheinlich ein anderer Dreck!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: