300.000 Mann! NATO-GROSSALARM!


Ich denke ich sehe nicht richtig:

http://tinyurl.com/hu937ru

http://tinyurl.com/jfv5rk6

http://tinyurl.com/o8624ey

Die verlogene Begründung des Nato-Generalsekretärs lautet: „Es handle sich um eine Verteidigungsmaßnahme!“

Was könnte dahinter stehen?

Wenn Donald Trump heute die Wahl in der US Präsidentschaft gewinnen sollte und dann rein zufällig ein Krieg mit Russland ausbricht, würde Obama per Notstandsgesetz weiter Präsident der USA bleiben und Killary würde nicht nur ihren Willen; den Krieg mit Russland bekommen, sondern es wären sofort alle Ermittlungen gegen sie erstmal gegenstandslos!

Interessant in diesem Zusammenhang ist der Präsidiale Erlass zur Nationalen Sicherheit Nummer 51 (National Security Presidential Directive 51), der zu Zeiten Bushs in Kraft trat. Darin geht es um eine „Fortführung der nationalen Politik“ während eines „katastrophalen Notfalls“. Definiert wird dieser als „jedweder Zwischenfall, ortsunabhängig, der zu einem außergewöhnlich hohen Maß an Opfern, Schäden oder Störungen führt, die die Bevölkerung, die Infrastruktur, die Umwelt, die Wirtschaft oder die Regierungsarbeit der Vereinigten Staaten stark in Mitleidenschaft ziehen“.

obama-und-krieg-gegen-russland-opfer-europa

Sollte es jedoch nun zum Kriegsfall kommen, könnte Barack Obama theoretisch eine der außergewöhnlichen Befugnisse nutzen, die dem Amt des Präsidenten seit dem 11.September 2001 zugesprochen wurden. Bei einem derartigen Szenario hätte der Präsident nahezu unbegrenzte Macht und könnte mit ausgesprochen mächtigen Exekutivordern wie dieser arbeiten. Er könnte das Kriegsrecht verhängen, die Wahlen aussetzen und sich im Grunde genommen zum Diktator aufschwingen. 

Unter der Ausrufung des Kriegsrechts wäre dies auch seitens der US-Verfassung kein Problem, denn der US-Kongress hat bereits im Jahr 2006 unter Präsident Bush den „John Warner Defense Authorization Act“ beschlossen, welcher dem Präsidenten die Möglichkeit gibt, einen „öffentlichen Notstand“ auszurufen und Truppen der Bundesregierung im gesamten US-Bundesgebiet zu stationieren. Zudem kann der Präsident die den Bundesstaaten unterstehende Nationalgarde ohne Zustimmung der Gouverneure der Befehlsgewalt des Bundes unterstelllen um die „öffentliche Ordnung“ wiederherzustellen. Und im Dezember 2011, während seines Urlaubs in Hawaii, unterzeichnete Präsident Obama den „National Defense Authorization Act“ (NDAA), der die „unbefristete Festhaltung“ von US-Bürgern durch das US-Militär ohne Grund erlaubt.

Nun wird Obama nicht einfach so Russland angreifen, aber ein kleiner atomarer „Zwischenfall“ ala „Sender Gleiwitz 1939“ würde dem Ganzen sicher schnell nachhelfen. Wenn ein „russischer Kampfjet“ rein zufällig eine der 17 vermissten (!!!) Atombomben irgendwo im Natoraum abschiesst, wäre der Kriegsfall klar auf der Hand! Dafür hat sich das US Militär schon gut vorbereitet:

57fcb333c461887b7f8b4678

US Air Force F/A-18 in russischer Tarnfarbe

Die Show wäre perfekt und der einsetzende Krieg würde die Obama/Clinton Fraktion vollends erfüllen. Insbesondere kommen mir da doch wieder die „Vorhersagen“ Johanwa Owalo und der Baba Wanga in den Kopf, dass der 44´ste US Präsident ein Schwarzer sein sollte und auch der Letzte, da alles in einem Krieg endet!

Die britische „Daily Mail“ hat einige Prognosen der Baba Wanga zusammengetragen, die sich offenbar bewahrheiteten (wenn man mal außer Acht lässt, dass manche Prophezeiungen sehr vage formuliert waren):

  • Der bulgarische König Boris III. suchte Baba Wanga im Jahr 1943 auf. Sie prophezeite ihm den baldigen Tod. König Boris starb kurz darauf im Alter von 49 Jahren.
  • 1950 sah sie in der Zukunft schmelzende Polkappen. Erkannte sie damals schon die Klimakatastrophe?
  • 1980 prophezeite sie: Im August 1999 oder 2000 werde das russische U-Boot „Kursk“ „mit Wasser bedeckt sein“ und „die ganze Welt darüber weinen“. Die „Kursk“ ging im August 2000 unter.
  • Wie ihre Anhänger berichten, sagte sie eine „riesige Welle“ voraus, die eine großen Küste überfluten und sowohl Menschen als auch Städte bedecken werde. Meinte sie den Tsunami 2004?
  • 1989 warnte Baba Wanga die USA vor zwei stählernen Vögeln, die das Land angreifen würden. Das klingt sehr nach dem Terroranschlag auf das World Trade Center im Jahr 2001 mit zwei Flugzeugen.
  • Baba Wanga soll auch vorhergesagt haben, dass der 44. US-Präsident ein Afroamerikaner sein werde. Was dann bekanntlich auch so kam. Allerdings soll der Schwarze auch gleichzeitig der letzte US-Präsident sein.
  • Für das Jahr 2016 sagt Baba Wanga einen islamistischen Krieg voraus, bei dem nach dem Einsatz chemischer Waffen Europa untergehen solle. Europa, wie wir es kennen, werde „aufhören zu existieren“. Zum Ende des Jahres 2016 sollen ganze Bevölkerungen systematisch ausgelöscht sein. Der Kontinent werde in Teilen fast entvölkert sein.
dpamichael-reynolds-us-prasident-barack-obama

Barack Obama; der LETZTE US Präsident – Foto: dpa/Michael Reynolds

Ich kann nur hoffen, dass ich hier komplett falsch liege und wir nicht einen heissen Herbst mit ungewöhnlich großen Pilzen erleben müssen…

atomwaffen-bild

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Allgemeines, Menschen, Politik
4 comments on “300.000 Mann! NATO-GROSSALARM!
  1. […] erwarten spannende Monate. Wird er den Amtsantritt schaffen und wenn ja, wird er diese Maßnahmen umsetzen können. Wenn ja, wird die Welt wohl etwas […]

    Gefällt mir

  2. […] ist eigentlich ziemlich egal, ob irgendjemand einen Krieg plant oder nicht, dass Streichen der Schuldhaftigkeit eines Angriffskrieges ist nicht hinnehmbar. Gerne […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: