Seit 8 Jahren Erfolg im Internet


Warum ich mich für WordPress entschieden habe

Wer wie ich, das Internet für sein Geschäft nutzt, braucht eine wirksame Strategie, wie er seinen Kunden erreicht. Sucht ein Interessent etwas im Internet, so kommt dieser am Informationsmonopol von Google nicht vorbei, da Google weltweit alle Webseiten abruft und analysiert. Als Ersteller von Inhalten (Content), sei es reine Information oder ein Produkt, benötige ich also ein Webseite, die Google findet und „weiterempfiehlt“, sprich, sie „auffindbar“ macht. Meine Website sollte sich um ihr Kernthema mit einer Vielzahl anderer relevanter und qualitativ hochwertiger Inhalte zu einem sehr interessanten Ort im Web zu entwickeln.

Bildschirmfoto 2015-03-31 um 22.28.53

Empfehlung durch Leser meines Blogs

Leider reicht dies heute nicht mehr aus, um seine Zielgruppe zu erreichen, denn bei Millionen von Webseiten und Angeboten werden die meisten Suchenden nicht über die ersten 3 Seiten der Suchmaschine herauskommen. Das ist realistisch für fast keinen Anbieter zu schaffen und/oder kostet eine Menge Zeit und Geld für die Suchmaschinen Optimierung (SEO), denn Google interessiert sich für Relevanz (ist das was ich anbiete Interessant) und Reputation (die externe Wirkung Ihrer Website, also was die Leute über Sie sagen und wie Sie die Menschen auf ihren Blogs, Websites und in den Social Media verlinken).

Bildschirmfoto 2015-12-20 um 19.48.10

Leser verlinken meinen Blog

An dieser Stelle sehen wir uns im „Würgegriff“ des zweiten Giganten der Internetwelt; Facebook. Wer heute im Kontakt bleiben oder gefunden werden will, der kommt an Facebook nicht mehr vorbei. Längst hat sich Facebook zu einem multidisziplinären Online-Konzern entwickelt, der strategisch, zunehmend erfolgreiche und gleichgewichtige Marken betreibt. Dienste wie WhatsApp, Instagram und der hauseigene Facebook-Messenger vernetzen die Menschen in einer eigenen „blauen“ Welt.  Facebook baut diese Vormachtstellung immer weiter aus und erweitert den ursprünglichen Social Media Dienst zu einer multidisziplinären Suchmaschine, die gleich auch noch die Inhalte kontrolliert. Egal ob Notizen, Fotos, Videos, News, Telefonie und Onlineshops, alles kommt aus der Hand vom blauen Riesen, wird ausgewertet und passgenau der Zielgruppe angeboten. Facebook verfügt dazu über eine riesige Masse an Daten, auf die Google keinen Zugriff hat und kann künftig weiteren Aufschluss darüber geben, welche Links bei seinen Nutzern und deren Freunden besonders angesagt sind. Mark Zuckerbergs Ziel ist es, dass seine Nutzer „Nie wieder googeln“ müssen.

Bildschirmfoto 2015-03-24 um 21.28.07

Marktanteil Social Media

Allerdings nutzt Facebook ähnlich wie Apple sein eigenes geschlossenes Ökosystem dazu aus, um zu kontrollieren und zu zensieren. Alles was den eigenen Zielen und Meinung nicht entspricht, wird gelöscht oder gesperrt. Bald wird dies auch im geschäftlichen Bereich zu Komplikationen führen, da Facebook natürlich sein Infrastruktur auch monetisieren wird. Das bedeutet, das in Zukunft alles kostenpflichtig wird, was nicht zum Eigennutz des blauen diesen dient. Facebook wird Anbietern von Informationen, Dienstleistungen und Produkten für die Nutzung des „Kanals“ Gebühren abfordern, ähnlich dem Apple Stores wie App Store, iTunes und iBooks.

Damit befindet sich ein Anbieter von Online Geschäftsmodellen zukünftig in der Zange von Facebook und Google. Dennoch ist er auf die beide Großen angewiesen, um in der Internetwelt bestehen zu können. Ich habe dabei schon frühzeitig, also vor 8 Jahren auf die meiner Meinung nach Beste „unabhängige“ Lösung der vernetzten Welt entschieden;

*** W O R D P R E S S ***

Lassen wir uns bei der Suche nach der optimalen Lösung von einem Profi inspirieren. Matt Cutts arbeitet für das Search Quality Team bei Google. Mit seiner Verantwortung und seinem Insiderwissen ist Cutts somit eine der wichtigsten Quellen für Ratschläge und Aussagen rund um das Thema der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Matt Cutts rät uns, sich nicht lange mit technischen Kleinkram aufzuhalten, sondern die Zeit für die Erstellung zielgerichteter Inhalte zu nutzen, die das Publikum nutzen und teilen möchte. Dazu benötigt man eine eigene Webseite, wenn man nicht in Gefangenschaft von Facebook, Google und Co. begeben will.

Schnell und einfach zur eigenen Webseite

Am Anfang steht die Erstellung und Bedienung einer eigenen Webseite. Hier hat WordPress den Markt der Webdesigner und Suchmaschienenoptimierer gehörig durcheinander gewirbelt. Mit WordPress ist selbst ein ungeübter Internetnutzer in der Lage, in kurzer Zeit eine eigene Webseite zu erstellen und zu gestalten. Was sich bei Apple eine App nennt, das ist bei WordPress ein PlugIn. PlugIn´s lassen sich von Einsteigern wie Profis per Knopfdruck installieren und bedienen. Es war noch nie so einfach, selbst eine eigene Website zu gestalten. Doch das Beste dabei ist…

WordPress ist eine freie Gratis-Software

Am Anfang steht die Installation eines Themes. Themes sind Vorlagen (Templates) für Webseiten. Es gibt eine riesige Auswahl an Themes für WordPress, die man dann individuell anpassen (lassen) kann. Einige sind gratis, andere sind kostenpflichtig. Ich habe mir zum Start ein Standard-Theme installiert, das sich gut anpassen lässt und sich bereits vielfach bewährt hat. Dieses Themes nutze ich bis auf ein paar wenige Anpassungen, die leicht und schnell durchgeführt waren, noch heute hier. Angefangen bei einfachen Landingpages mit drei Seiten, über Galerien und Veranstaltungskalender, bis hin zum weitgefächerten Webauftritt mit mehreren hundert Unterseiten und zahlreichen weiteren Verwendungsmöglichkeiten kann nahezu alles mit WordPress umgesetzt werden.

WordPress ist aber mehr als nur ein Blog. WordPress bietet ein ganzen Ökosystem von Anwendungen, die ich im Internet benötige. Der Kern bildet ein leistungsfähiges Content-Management-System (CMS). Dies bedeutet, es verfügt über ein Frontend, die für den Besucher sichtbare Webseite, und ein Backend, eine mächtige, auch für technisch nicht versierte Benutzer leicht erschließbare, grafische Verwaltungsoberfläche. WordPress ist so aufgebaut, dass es sehr komfortabel in fast jede gewünschte Richtung mit Funktionen erweiterbar ist. Dieses geschieht durch die sogenannten Plugins, die mit ein paar Klicks heruntergeladen, aktiviert und angepasst werden können.

Dank der einfachen, sehr intuitiven Nutzeroberfläche des Content Management Systems können selbst Unerfahrene, mit geringer Einarbeitungszeit, ihre WordPress-Website selbst pflegen. Somit ist WordPress ist für Jedermann nutzbar. Als Nutzer greife ich auf einen Pool von mehreren Tausend Designs zurück. Änderungen, in Bezug auf Farbschemen und Anordnung von Elementen, sind ganz einfach möglich. Mit sogenannten „Premium Themes“ (kostenpflichtig) kann eine perfekte Qualität der Website erreicht werden, ohne einen Designer und Programmierer zu beschäftigen. Ein besonderes Glanzlicht ist WPML – The WordPress Multilingual Plugin. Dieses Plugin ermöglicht es, das Projekt komplett mehrsprachig zu gestalten. Es ist gut zu bedienen und sehr umfangreich, allerdings auch kostenpflichtig.

Bereits 2009 sprach Matt Cutts bei Google darüber, warum WordPress die beste Plattform für Suchmaschinen-Optimierung ist und gab noch gleich einige passende SEO Tipps für WordPress. Kurz gesagt, WordPress leistet bereits 80-90% der technischen Erfordernisse für ein optimales Suchergebnis. Laut Google bin ich mit WordPress technisch bereits allerbestens ausgerüstet. Es gilt also, qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Als Anwender kann ich mich durch die integrierte Suchmaschinenoptimierung von WordPress, voll und ganz auf Pflege wie Aktualisierung meiner Website oder das Bloggen konzentrieren. Das war’s.

WordPress ist die Zukunft des Internets!

Von der einfachen Handhabung über die bereits von Haus aus vorhandene Suchmaschinenfreundlichkeit bis hin zur kompletten Anbindung von Social Media-Tools wie Facebook, Google und Twitter ist nahezu alles möglich!

Einmal eine WordPress Seite erstellt, ist man mit wenigen Einstellungsklicks automatisch mit allen für sich relevanten Social Media Diensten verbunden. Sei es Facebook, Twitter, Google +, LinkedIn oder auch Pinterest beispielsweise, jede Vernetzung der gewünschten Art ist möglich. So kann ich mich mit nur EINEM Dienst gleichzeitig durch alle verfügbaren Kanäle bewegen. Gleichwohl bietet WordPress auch selbst wunderbare Möglichkeiten, Kunden, Leser und Gleichgesinnte zu finden und sich zu verbinden. Über eine Schlagwortsuche und einem integrierten Reader, ist so ziemlich Alles und jeder bei WordPress zu finden. Man kann sich vernetzten, Folgen, Liken und Kommentieren. Gleichzeitig können meine Artikel und Produkte im gleichen Moment bei allen verlinkten Social Media Diensten gelesen und genutzt werden.

ErfolgimInternet

Erfolg im Internet

WordPress hat einen der höchsten Verbreitungsgrade weltweit und zudem eine sehr große, aktive Community mit einer unzähligen Zahl von Anbietern für sehr gute Erweiterungsmöglichkeiten, gerade wenn man selbst nicht über viele Ressourcen verfügt. Zudem basiert WordPress auf PHP, einer sehr weit verbreiteten Programmiersprache. So können Nutzer ohne große Webentwicklungserfahrung ihre Geschäftsmodelle umsetzen.

Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge aus der Community bilden die Basis bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung von WordPress. Auf diese Art setzt das System technologische Trends und unterliegt gleichzeitig regelmäßigen Aktualisierungen. Internationale Softwareunternehmen arbeiten fortwährend an der weiteren Optimierung des Systems. Zusätzlich bereichern täglich tausende von Theme- und Plug-in-Autoren die Welt mit neuen Designs und Funktionen. Diese Zukunftssicherheit ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für anhaltenden Erfolg im Internet, vor allem im Bereich des Online-Geschäfts und damit dem meinen.

WordPress ist zukunftssicher, denn…

  1. WordPress lässt sich leicht bedienen und eine Webseite ist sehr schnell fertig. Man kann sofort Texte einfügen (wie in einem Textverarbeitungsprogramm) und sieht gleich das Ergebnis
  2. WordPress gehört zur sogenannten “Open Source Software” und wird unter der “General Public License” (GNU) kostenfrei bereitgestellt, auch für Unternehmen
  3. Mit WordPress bekomme ich eine fertige, funktionsfähige Webseite, mit der ich sofort arbeiten kann! Ich muss mich nicht um die Technik kümmern und bin unabhängig von Providern
  4. WordPress ist in allen relevanten Sprachen, auch auf Deutsch verfügbar und einfach zu bedienen.
  5. WordPress kann auch als Tool zum schnellen, günstigen Aufbau ganzer Projekte eingesetzt werden. Meine Webseite wächst mit die Grafik (z.B. Hintergrundfarbe, Schrift und Farbe von Überschriften) lässt sich schnell ändern
  6. WordPress löst 80-90% der technischen SEO-Aufgaben und ist der erste große Schritt in Richtung eines erfolgreichen Online-Geschäfts.
  7. WordPress bietet die komplette Anbindung von Social Media-Diensten wie Facebook, Google und Twitter

… mit WordPress hole ich jeden ins Boot!

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in ERFOLG, G.O.L.L.E.R.™ Prinzip, Produkte, Unternehmen
One comment on “Seit 8 Jahren Erfolg im Internet
  1. […] Achter Jahr geht zu Ende. Wie ich darauf komme? WordPress wies mich auf 8 erfolgreiche Jahre im Internet hin. Warum gerade 8 Jahre? Wir sehen uns normalerweise eigentlich Zeitspannen von 5, 10 oder mehr […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: