Wo bleiben Eure Russischen Fahnen…?!


Absturz von Flug 7K9268 war ein Anschlag

Russian plane crashes in Egypt with 224 aboard

Foto: dpa

Leider haben sich meine Befürchtungen jetzt bestätigt. Gestern gab Russlands Präsident Wladimir Putin am Rande des G20-Gipfels in der Türkei bekannt, dass nach die Untersuchungen zur Absturzursache der MetroJet Maschine in der „finalen Phase” sind.

Nach Erkenntnissen des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB ist der Absturz der russischen Passagiermaschine über Ägypten von einer Bombe an Bord verursacht worden. „Ich kann sicher sagen, dass es ein Terrorakt war“, teilte FSB Chef Alexander Bortnikow mit. „Unseren Experten zufolge explodierte an Bord eine selbst gebastelte Bombe, die etwa einem Kilogramm TNT entspricht“. Die Explosion hat das Flugzeug in der Luft auseinanderbrechen lassen und damit erklär sich auch, warum die Wrackteile über solch einem großen Gebiet niedergegangen sind.

Der russische Geheimdienst hat eine Belohnung von 50 Millionen Dollar für Hinweise zu den Urhebern des Flugzeugabsturzes über Ägypten ausgesetzt. Wenn sich die Hinweise auf die Hintermänner der IS bestätigen, dann gibt es wohl auch schon den ersten Hinweis auf den Täter…

barack-obama

Barack Obama ©Polfix Süddeutsche Zeitung

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Allgemeines, GeoPolitik
One comment on “Wo bleiben Eure Russischen Fahnen…?!
  1. […] indischen Ozean) und Flug MH17 (2014 Abschuss über der Ukraine) der Malaysia Airlines, Kogalymavia-Flug 7K9268 (2015 Sprengstoffanschlag über Sinai Halbinsel/Ägypten) und nun der EgyptAir-Flug […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: