Die Lebenslüge der Deutschen Bank


Nach dem Rekordverlust von 6 Milliarden Euro müssen nun wieder die Mitarbeiter des Geldhauses bluten. Das Kreditinstitut baut weltweit 15.000 Arbeitsplätze ab, davon etwa 4.000 in Deutschland. Bis Ende 2017 sollen deutschlandweit außerdem etwa 200 Filialen geschlossen werden.

In der Tat ist der Zustand der Deutschen Bank desaströs. Abseits aller Skandale genügt der Blick auf ein paar schnöde Kennziffern, um die Lage zu beschreiben. Verheerend ist auch der Aktienkurs, der im Sommer 2007 bei fast 100 Euro lag, seit Jahren aber nur noch um die 30 Euro dümpelt. Mit einem Börsenwert von rund 40 Milliarden Euro gehört die Deutsche Bank nicht einmal mehr zu den zehn größten Geldhäusern in Europa.

Als der Vorstand der Deutschen Bank bei der Hauptversammlung im Mai 2015 nur von 61 Prozent der Aktionäre entlastet wurde, war das nicht etwa ein klarer Entzug des Vertrauens?! Und damit wird in der 150 jährigen Geschichte dieses einst so stolzen Hauses, die Lebenslüge der Deutschen Bank sichtbar…

Vertrauen ist die Basis

Vertrauen ist die Basis

Advertisements
Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Gedanken des Tages, Unternehmen
2 comments on “Die Lebenslüge der Deutschen Bank
  1. […] Gut informierte Kreise ( lach ) wussten natürlich schon Monate zuvor, was kommen wird. Der Rekordverlust ist denn eigentlich nur ein Rekordversagen von GIERigen Bankern, denen ihre “Master of the Universe” Selbstdefinition nun zum Verhängnis wird, weil die Welt nunmal mittels natürlicher Schwerkraft noch jeden auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Dies gilt für “Massenvernichtungswaffen”, wie Warren Buffet die Finanzgeschäfte der Banken nannte ebenso, da die reale Welt nunmal reale Waren und Handel als Grundlage jedes funktionierenden Geschäftes benötigt. Davon kann man sich eine Weile abkoppeln, sich aber nicht entfernen, wie die Banker einmal mehr schmerzhaft feststellen müssen… […]

    Gefällt mir

  2. […] gilt und neben den finanziellen Verlusten bei einem Zusammenbruch auch einen unabschätzbaren Vertrauensverlust bei der Bevölkerung in die Bankenwelt verursachen dürfte. Man darf also trotz aller Dementis von […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: