Lidl will nicht mehr so billig sein


Lidl will sein Billigheimer-Image abstreifen. So hat man sich auf eine Marketingkampagne eingelassen, die bisher mehr Spott und Häme eingebracht hat, aber genau damit zumindest eine breite Öffentlichkeit erreicht, da über kaum eine Kampagne so heftig debattiert wird.

Da ist zum Beispiel die Geschichte von David und Goliath in dieser Woche. Der Discounter Lidl auf der einen Seite, Bäckermeister Stefan Richter von der Dorfbäckerei in Kubschütz aus der Oberlausitz auf der anderen. Lidl wirbt für Qualität und Richter …? Er be – wirbt sich. Auf Facebook postete er unter dem Hashtag #lidllohntnicht eine ironische Bewerbung um eine Stelle als Mitarbeiter in der Brotproduktion. „Angesichts der von Lidl proklamierten neuen Richtlinien zu `Gutem Brot` sehe ich mich zu drastischen, wenn auch nicht ganz ernst gemeinten Schritten gezwungen“, schreibt Richter und trifft offenbar auf große Zustimmung im Netz. Bleibt zu hoffen, dass die Fans nicht bald Feuer und Flamme für die Leidtragenden sind…

Brand in einer NRW Lidl Filiale

Brand in einer NRW Lidl Filiale

Hier auf Mallorca jedenfalls ist das Wachstum von Lidl unübersehbar. Bereits 14 Filialen haben sich auf der Insel erfolgreich breit gemacht und jetzt zieht es den nächsten Discounter hierher. ALDI will ein Stück vom Kuchen haben und stellt sich damit nicht nur dem Preiskampf mit Lidl, sondern auch den etablierten Größen von Mercadona und EroskiSYP. Ob wir damit auch auf fallende Preise spekulieren dürfen, sei erstmal dahingestellt. Steigende Qualität wäre in der Tat mehr angebracht und sehr wünschenswert.

Preissenkung a la Lidl

Preissenkung a la Lidl

Ich habe wie jeder Andere auch, so meine eigenen Favoriten zum Einkauf bestimmter Artikel. Jeder der Supermarktketten hat spezielle Kernangebote, die sich von den Anderen in Qualität und Preis besser darstellen, jedoch gibt es nicht DEN BILLIGEN oder DEN GUTEN. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, wenn man so seine Runden zieht und bei jedem mal vorbeischaut, wenn der Wocheneinkauf dran ist.

Da es bei allen Discountern immer wieder vorkommt, dass sich die Kassenangestellten zugunsten von Arbeitgeber mal vertippen, falsche (teurere) Preise im Kassenautomat haben oder es schlichtweg zum Vorteil des Discounters ausgewiesen (Beworben) wird, habe ich mir angewöhnt, IMMER den Kassenbon SOFORT hinter der Kasse zu prüfen. bei jedem dritten Bon muss ich reklamieren, weil zu teuer abgerechnet wurde. Dabei ist es egal, ob es Lidl, Mercadona oder EroskiSYP ist, ebenso wie im Carrefour oder Al Campo.

Heute zum Beispiel wurde in sehr großen Lettern beim Mercadona der Kauf von Zwiebeln beworben. Nur 0,50 Cent wolle man haben und in der Auslage darunter lagen die prall gefüllten 2 kg Netze. Natürlich hieß es da zugreifen. An der Kasse kam dann das Erwachen, denn dort wollte man 1,98 € von mir haben. Auf meine Nachfrage bezüglich des Werbeangebotes erklärte man mir, dass die 50 Cent ja pro Kilo gemeint wären und ich überzeugte mich dann mit dem Kassierer vor Ort, das auf dem Werbeschild unten rechts in kleiner Schrift auch mitgeteilt wurde, dass die 50 Cent nur den Kilopreis darstellten. Einmal nicht GENAU aufgepasst!

Den Knaller habe ich dann aber bei Lidl in Inca/Mallorca entdeckt. Es stand mal wieder der Kauf von Milch an und die besorge ich mir meist bei Lidl. Seit einigen Wochen gibt es da ein sogenanntes XXL Angebot. Statt der sonst üblichen 6er Packs wird hier der Kauf eines 12er Packs angeboten, mit einem Preisvorteil für den Kunden. Die „normale“ 1 Liter Milbona Milch kostet mit Ausguß 0,62 Cent. Nun wurde in leuchtend roten Preisschild das XXL Angebot für Milbona Milch gemacht, bei dem der Kunde auf einen Einzelpreis von 0,58 Cent kommt.

Finesse oder Milbona, dass ist hier die Frage...

Finesse oder Milbona, dass ist hier die Frage…

Bei einer Großfamilie kommt man da schnell ins Rechnen und würde getrost zugreifen, jedoch sagte mir in diesem Fall mein Bauch und Auge, dass hier etwas nicht stimmen konnte. Neben dem tollen Superangebot stand die zweite Lidl Marke Finessa mit einem Preis von nur 0,56 Cent. Gut, könnte man meinen, die Finessa hat ja auch keinen integrierten Ausguß und könnte demzufolge ja auch billiger herzustellen, ergo zu verkaufen sein. Soweit so gut, doch die Mogelpackung erweist sich erst bei genauerer Betrachtung! Was genau steht in unserem Fall als 12er Pack zum mitnehmen da? Genau, die eigentlich viel billigere Finessa Milch ohne Ausguß! Insofern würde der geneigte Lidl-Milch-Fan statt der eigentlichen 0,56 Cent hier im Superangebot einen wirklichen XXL PREIS von 0,58 Cent beZAHLEN!!!

Mogelpackung Lidl Milch

Mogelpackung Lidl Milch

Werter Herr Schwarz, auch der Versuch des Betruges ist strafbar und unterbezahlte Angestellte Ihres Discounters sollten zumindest Rechnen und Auspreisen können. Da Sie nunmehr der REICHSTE DEUTSCHE seit 2014 sind, erklärt sich natürlich Ihre „Pfennigfuchserei“ die mich und andere Kunden allerdings zur „Fuchserei“ bringen. VERTRAUEN ist ein hohes Gut, gerade im Lebensmittelhandel und wenn Sie schon eine teure Werbekampagne machen, die auf Werte wie Qualität und Vertrauen im Anspruch führt, dann sollte IHR KONZERN zumindest den SCHEIN dazu wahren.

Für mich gilt allerdings um so mehr, AUGEN AUF BEIM LIDL KAUF…

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Allgemeines, Gedanken des Tages, Menschen, Produkte, Unternehmen
One comment on “Lidl will nicht mehr so billig sein
  1. […] es dem Personal von Lidl offensichtlich bekannt ist und wissentlich angewendet wird. Da es nunmehr nicht das erste Mal ist, bei dem mich Lidl in Inca über den Warentisch ziehen will, überdenke ich eine Strafanzeige […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: