WO ist DAs FONE…?!


Ich telefoniere nicht gern. Wer mich kennt, weiß das. Ich mag keine Telefone, weder Festnetz noch Mobil. Ich mag die gute alte Kommunikation von Mensch zu Mensch, mit einem Kaffee oder Glas Wein in der Hand. Telefone sind hektisch, nervend und man ist immer genau dann erreichbar, wenn es am wenigsten passt. Nun denn, in einer „modernen“ Welt, benötigt Man(n) von Welt ein „Mobil Phone“.

Als eingefleischter Apple Fan besitze ich seit 2007 ein iPhone. Die meist genutzte Funktion ist dabei allerdings die Foto App und Mail, wie auch die iPod Funktion. Telefon… fast nie, nur wenn mich jemand erreichen will. Das ist mittlerweile auch sehr selten geworden, da die meisten Menschen mich besser per Mail erreichen. Das wurde bisher immer von Movistar sichergestellt, bis im November mein Vertrag endete.

Movistar war zwar zuverlässig, stellte sich aber in vielen Vergleichen als sehr teuer dar, wenn man gleiche Dienstleistungen verglich. Also versuchte ich einen Wechsel; zu Orange. Da ich kein Standing Online Mensch unterwegs bin, also auf freie WLAN Netze warten kann und nur „erreichbar“ sein sollte, war bei Orange schnell das Passende gefunden; Prepaid Tarif mit 0,01 Cent pro Minute oder SMS in alle Netze mobil sein. Keine Grundgebühr, nur ein Mindestverbrauch von 1,- € pro Woche. Ich war also mit dem maximalen „Risiko“ von 4,- € pro Monat dabei, mobil erreichbar zu sein und im Falle des Bedarfes für sensationell vernachlässigbare Kosten mich mobil austoben zu können. Überzeugend.

Nicht ganz. Beim Aktivieren der neuen Karte/Nummer waren 10,- € Startguthaben fällig. Kein Problem. 3 Wochen lang… doch dann: Mitteilung von Orange per SMS, „das Guthaben sei aufgebraucht, ich sollte neu aufladen. WIE BITTE?! Ich hatte während der 3 Wochen nicht ein Einziges Mal angerufen, Null, Nada, Nichts! Wenn man mal von den 2(!) SMS absieht, die ich als Test versendete, wären zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 3,- € Wochengebühren fällig gewesen. Plus 21% IVA. Hier waren also über 6,- € spurlos verschwunden, denn eine Rechnung mit Einzelgebühren Nachweis gibt es bei solchen Tarifen nicht. Jetzt ist mir auch klar warum!

Orange stellt sich also als dreister Betrüger dar. Streit oder Anwalt deswegen? Nein, das lohnt nur für die Halsabschneider vom Juristenverein. Also die „stille“ Konsequenz, LMAA oder auch, Tschüß Orange. Doch wohin? Movistar oder einfach mal umschauen, was es sonst noch gibt. Mein Gedanke war aber noch tiefgreifender. Das neue iOS 7 war für mich ein Schrecken. Apple verlor erstmals seine Gunst in meinem Geschmack, zumindest, was das iPhone betraf. Ein neues iPhone 5 wollte nicht so recht Freude in mir aufkommen lassen, also musste eine Alternative her.

In Anbetracht meiner genutzten Funktionen am Smartphone, landete ich letztlich beim Sony XPERIA Z1. Neben Apple ist Sony die bevorzugte Technikmarke im Haus und hat ebenfalls noch nie enttäuscht. Just in diesem Schmelztiegel der Gedanken ein unschlagbares Angebot von Vodafone. Das Sony XPERIA Z1 zum Wechseltarif für Unzufriedene. Ja können die Gedanken lesen. Hier vereinigten sich alle Wünsche und Gedanken zum manifestierten Glück. Also nichts wie ran und die Bestellung Online aufgegeben.

20131228-003013.jpg

Formulare ausgefüllt, Bankverbindung, Kreditkarte und bestehende Orange Telefonnummer. Glückwunsch, Sie – also ich – haben es geschafft. Welcome by Vodafone. In wenigen Stunden kommt ihr bestelltes Smartphone XPERIA Z1. Auslieferung am 20.12.2013 gegen 10 Uhr. Ich warte freudig erregt, allein es geschieht… NICHTS. Was habe ich falsch gemacht!?

Anruf bei Vodafone. Ähm ja, keine Ahnung, müssen nachschauen, den Chef fragen, WARTEN dämliche grottenschlechte Musikschleife und dann: „der Fehler liegt bei Orange, die haben die Nummer noch nicht frei gegeben“. OK, kein Problem, dann nehme ich das Angebot eben mit einer neuen Nummer von Vodafone. Frage; wollen sie den alten Auftrag dann stornieren? Ja klar, ich will endlich mein neues Smartphone und wenn es sein muss dann eben mit einer neuen Nummer. „Warten sie bitte, wir löschen ihre Daten jetzt aus dem System“. Gut. Frage; „möchten sie mit der neuen Vodafone Nummer das gleiche Smartphone haben?“. JA KLAR, deswegen bin ich doch bei Euch gelandet. „OK, dann muss ich mal eben nachsehen, was es dann kostet.“ Ja wie jetzt, ist der Preis unterschiedlich wegen der Telefonnummer??? Bange Minuten und JA; es kostet jetzt gleich 150,- € mehr! Vergessen sie es, canceln sie bitte das Ganze. Frage; „wollen Sie dann doch den Orange-Wechsel?“ Ja sie meinten doch, dass ginge nicht!?! Antwort; „na dann reaktivieren wir ihre Onlinebestellung… oh das geht nicht mehr, ich habe ja alle ihre Daten gerade gelöscht im System.“ Es tut mir leid, bitte bestellen sie online auf unserer Webseite nochmal neu.

WÜRG, na klar doch. OK, ich will das Ding und die Vodafone Kosten sind rabattiert, also zweiter Versuch: „Willkommen bei Vodafone, wir freuen uns…. blablabla…“ Ihr neues Smartphone XPERIA Z1 kommt am 30.12.2013

26.12.2013 13:26 Uhr – SMS von Vodafone: Ihre Telefonnummer wurde erfolgreich zu Vodafone gewechselt. HURRA.

26.12.2013 15:00 Uhr – SMS von Vodafone: Der Vorgang konnte nicht ausgeführt werden. Bitte wenden sie sich an ihren alten Anbieter (Orange)

27.12.2013 10:00 Uhr – SMS und Anruf von Vodafone…hä…ich bin IM Vodafone Netz, ich sollte mich mit dem Vodafone Service in Verbindung setzen, da die angegebenen Daten nicht korrekt seien. Fragezeichen über Fragezeichen. Bin ich nun Vodafone oder nicht. Anruf bei Vodafone. Automat, dann nervtötende Musikschleife. Die Schellackplatten von Opa waren rauschfreier, selbst bei verdreckter Nadel am Plattenspieler. Fragen; „Name, Anschrift, Geburtsdatum, welches Gerät bestellt, wann und wo, letzte 4 Stellen der Kontonummer…“ Äh Sorry, habe ich gerade nicht zur Hand, also einzig die letzten 4 Stellen des Kontos. Sie haben doch den Rest, also worum geht es. Antwort; „Ohne die letzten 4 Kontostellen, kann ich ihnen nicht antworten, dass ist zu ihrer Sicherheit.“ HALLO, SIE RUFEN MICH AUF MEINEM HANDY GERADE AN! Bitte suchen sie die 4 Zahlen heraus und rufen sie uns wieder an… NEIN, SIE geben mir jetzt bitte die Auskunft oder ihren Che…tut, tut, tut… AUFGELEGT!

Klasse, wo bin ich hier gelandet?! Wahlwiederholung und gleich eine freundliche Stimme dran. Keine Fragen an mich, keine Sicherheitsüberprüfung?! „Klar, das mit der Lieferung verzögere sich ein wenig, da sie noch einige meiner Daten prüfen müssten.“ Welche denn? „Wir benötigen nur noch eine Kopie der DNI und dem angegeben Konto. Bitte senden sie dies per Mail an uns und ihr neues Smartphone wird an sie versendet. Danke für ihr Verständnis und…tut, tut, tut…AUFGELEGT.

20131228-003256.jpg

Ich habe die Kopien jetzt weg gesendet und werde von einem Vodafone Sony XPERIA Z1 oder einem Movistar iPhone wieder berichten…

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Allgemeines, Unternehmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: