Die Zukunft des Computers?


…die iPhone-Evolution

Bild dapd

Steve Jobs stellt das iPhone vor (Bild dapd)

Das iPhone hat 2007 nicht nur die Mobilfunk-Industrie erschüttert und uns eine völlig neue Art der Kommunikation offenbart. Es war auch die Initialzündung für die Gründung von iZoOoM.

iZoOoM Logo

iZoOoM Logo

Mit dem iPhone wurde das Internet Mobil und der klassische Computer entwickelte sich auf eine handliche Größe. Natürlich sind wir mit den 8 GB Speicher noch weit von einer funktionellen Arbeitsgröße entfernt, aber immerhin ist es ein revolutionäre Schritt in die richtige Richtung. Der NOKIA Communicator ist zwar schon seit 1996 als mobiler Computer unterwegs, aber wirkt eher wie ein geschrumpfter PC, der nicht nur sehr klobig daherkommt, sondern mit seinen kleinen Tasten nicht wirklich Freude bei intensiver Nutzung macht.

NOKIA E90 Communicator

Dennoch, der Trend zur mobilen Computerwelt ist gemacht und ich bin der Überzeugung, dass die Zukunft des Computers auch mobil sein wird. Warum? Die Arbeitswelt ist in den letzten Jahren bereits mobil geworden und die Technik muss sich dem anpassen. Selbst die Hersteller von PC´s haben dies erkannt. Während ich persönlich bereits seit 2006 keinen festen PC mehr habe und komplett auf Laptop umgestellt habe, kann ich die Vorzüge meines Apple MacBook nicht genug betonen.

Nachdem das iPhone auf dem Markt war, bewegte sich auch der Computermarkt erheblich. So entstanden die als Netbook bezeichneten mobilen Kleinstcomputer. Wie ASUS den Eee PC 700 als erstes Netbook im Oktober 2007 eingeführt hatte, welcher seit Januar 2008 in Deutschland erhältlich ist, wurde der Hersteller aufgrund hoher Nachfrage völlig überrannt und hatte mit Verfügbarkeitsproblemen zu kämpfen. Inzwischen sind von diversen Anbietern ähnliche Geräte vorgestellt worden.

ASUS eePC 700 vs klassisches Laptop

ASUS EeePC 700 vs klassisches Laptop

Bei iZoOoM überlegen wir natürlich permanent, wohin der Markt der Endgeräte gehen wird, da unser Kernprodukt Videomanagement und Webdesign genau dort präsent sein sollte. Zum Einen glauben wir fest daran, dass ein klassischer TV-Fernseher immer größere Bildschirmdiagonalen erreichen wird und irgendwann in den nächsten Jahren 50′ oder gar 60′ Zoll Größen als Standard erreichen wird. Entgegengesetzt wird das Internet und eben auch Video und TV bald massentauglich auf dem mobilen Telefon verfügbar sein. Apple hat hier einen wirklich revolutionären Schritt gewagt und wird sicher ebenso viele Nachahmer finden. Schon jetzt setzt das Apple iPhone neue Maßstäbe in der Art, wie mobiler Konsum aussehen wird.

Apple iPhone

Ein integrierter iPod, Navigationssystem, Internetbrowser und sogar YouTube als Videoplayer lassen die Zukunft der mobilen Nutzung erahnen. Hier ist bestimmt noch viel Luft für Entwicklung drin. iZoOoM wird sich darauf konzentrieren, Webseiten und Videoformate auf dem Mobilfunkbereich nutzbar zu machen.

Jetzt ist mir etwas vor die Augen gekommen, was völlig neue Dimensionen der iPhone Nutzung offenbart. Wenn auch nicht von Apple selbst, so kommt diese Idee nicht von ungefähr, denn es würde mehr als Sinn machen, über dieses Symbiose nachzudenken. Der Hersteller OLO veröffentlichte vor ein paar Tagen diese Version der iPhone Nutzung als mobilen Computer. Während Apple mit dem MacBook und dem iPhone auf das Trackpad/Touch setzt, dürfte diese Entwicklung sicher noch an Fahrt aufnehmen, weil sie den klassischen PC und das mobile Telefon miteinander verbindet:

OLO PC

Der OLO PC ist da…

Sollte das iPhone entsprechend mehr Speicherkapazität verabreicht bekommen, könnte ich mir vorstellen, dass sich der interne MacBook Speicher in das iPhone verlagert und wir unsere Daten aus dem Laptop in Zukunft im Telefon haben, was wir überall hin mobil mitnehmen können. Dort gespeicherte Daten können dann zu Hause einfach in das Laptop gesteckt werden, wobei das iPhone zudem als Trackpad/Touchpad dienen würde. Eine phantastische Idee, bei der zu hoffen ist, dass Apple oder OLO sowas Serienreif auf den Markt bringen kann.

Ich denke, wir sehen spannenden Technik-Zeiten entgegen und ich würde mir so ein „MacBook“ direkt kaufen. So würde ich mein iPhone, welches ich mir aus meinem täglichen Leben nicht mehr wegdenken möchte, sofort in dieses MacBook stecken. Vermessen möchte ich sagen, dass wir bereits hier den neuen Computer der Zukunft sehen…

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Gedanken des Tages, iZoOoM™, Produkte
One comment on “Die Zukunft des Computers?
  1. […] Menschen nutzen ihr Smartphone schon heute als Ersatz für den PC oder ihr Laptop. Wie ich bereits 2008 beschrieb und prophezeite, wird das Mobiltelefon den klassischen PC/Laptop […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: